2000

Februar Wiederaufnahme von "Mol ruich, de Lautsprecher dud".


Resultierend aus den hohen Besucherzahlen und Veröffentlichungen in der Presse wächst der Bekanntheitsgrad von "Kauderwelsch" weit über die Ortsgrenzen hinaus.
 Ein Beitrag des Südwestfunks in der Landesschau über die Theatergruppe "Kauderwelsch" mit ihrem selbstinszenierten Stück tut sein Übriges, so dass im Oktober eine zweite Wiederaufnahme mit 3 Aufführungen stattfindet.

1999

Entwicklung und Aufführung des ersten eigenen Theaterstücks in Mundart, unter der Regie von Christel Harsch


Mol ruich de Lautsprecher dud!

Die Geschichte

Alle Neupotzer kennen diese Melodie, die einen Ortsruf ankündigt. Und dieses Mal gibt es eine Hochwasserwarnung.

Die Ereignisse überschlagen sich, denn das Wasser bringt Unmengen von Geldscheinen mit sich. Goldgräberstimmung macht sich breit. Doch niemand kann sich erklären, woher das Geld stammen könnte.
Als schließlich der Verdacht aufkommt, es könne sich um Falschgeld handeln, ist das Chaos perfekt! Und nichts ist mehr wie es war - ob auf dem Fussballplatz oder beim Tupper-Abend. Neid, Verrat, aber auch Euphorie erfasst die Menschen!

Eine unmögliche Liebe, Geldscheine auf dem Wäscheseil und schwitzende Besserwisser in der Sauna. Das sind die Zutaten für den ersten Theater-Cocktail der Gruppe Kauderwelsch.

 

Eigenproduktion - Buch und Regie: Christel Harsch

1998

Gründung der Theatergruppe Kauderwelsch.


Die Gruppe setzt sich aus 7 Frauen und 5 Männern im Alter zwischen 15 und 60 Jahren zusammen. Ein Jahr arbeiten die SpielerInnen zusammen mit Christel Harsch an Theatergrundlagen bevor es in die Improvisationsphase zum ersten Stück geht.

 Theatergruppe Kauderwelsch e.V.

℅ Marianne Stein

 

 

 

Tullastrasse
76777 Neupotz

mbstone@t-online.de
Tel.: 0 72 72 - 75 14 8